Fußball: Björn Spiegeler für 300 Pflichtspiele geehrt (02.10.2017)

 Ein besonderes Jubiläum absolvierte Torwart Björn Spiegeler. Im Auswärtsspiel am 06.09.2017 in Damme bestritt er sein 300. Pflichtspiel für die 1. Herrenmannschaft des SV Holdorf. Seit der Saison 2006/2007 ist er aus dem Team nicht mehr wegzudenken.

 

Er ist damit nach Jürgen Wolke-Hanenkamp, Theo Moormann, Jens Niemeyer, Michael Grevenstette und Sebastian Beckmann der 6. Spieler der HSV-Vereinsgeschichte, der dieses Jubiläum geschafft hat.

 

Nach dem Heimspiel gegen Mühlen wurde er vor heimischem Publikum vom Vorstand und den Mannschaftskollegen geehrt.

20171002-Spiegeler-Ehrung

 

 

 

Auf dem Bild von rechts:

 

Fußballobmann Marc von Grafen, Kassenwart Michael Niemann, Björn Spiegeler, Jugendwart André Seeger und „Maskottchen“ Valerie.

 

 

Fußball - 1. Herren: Die Tore fallen wieder… / TuS Emstekerfeld – SV Holdorf 3:6 (17.09.2017)

Nach den beiden erfolglosen Auftritten in Damme (1:3) und im heimischen Hans Böckmann Sportpark gegen die Reserve von Blau Weiß Lohne (0:3) haben die Kicker vom kleinen HSV wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden und auch das Toreschießen wieder für sich entdeckt. Beim 6:3-Auswärtserfolg zeigte die Buschemöhle-Elf über weite Strecken der Partie eine überzeugende Vorstellung.

 

Die Holdorfer hatten sich vor der Partie vorgenommen die schwache Vorstellung der Vorwoche gegen Lohne vergessen zu machen. Und der Start im Cloppenburger Stadtteil Emstekerfeld verlief nach Maß: Bereits nach vier Minuten konnte Paul Bley abgeklärt zur 1:0-Gästeführung einschieben. Weitere zwei Minuten später agierte Andrej Homer geschickt im gegnerischen Strafraum und konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden.

 

Den fälligen Strafstoß versenkte Peter Sedlik in gewohnter Manier im E’felder Gehäuse. Dieser Auftakt spielte dem kleinen HSV ganz klar in die Karten. Auch in der Folgezeit zeigten sich die Blau-Weißen griffig in den Zweikämpfen und kreativ im Offensivspiel und erspielten sich dabei viele Chancen. Auch in der Folgezeit zeigten sich die Blau-Weißen griffig in den Zweikämpfen und kreativ im Offensivspiel und erspielten sich dabei viele Chancen. Eine weitere davon konnte Paul Bley in der 23. Spielminute zur 3:0-Führung nutzen.

Weiterlesen: Fußball - 1. Herren: Die Tore fallen...

Fußball - 1. Herren: Verabschiedungen und Ehrungen (27.05.2017)

20170527-HSV-Herren1-Verabschiedungen

Auf dem Bild: Manfred Pohlmann (1. Vorsitzender), Ludger Hülsmann (2. Vorsitzender), Sebastian Beckmann und Fußballobmann Marc von Grafen (Foto: H. Vollmer)

 

Nach dem letzten Heimspiel gegen GW Brockdorf wurden noch Verabschiedungen und Ehrungen vorgenommen.

 

Verabschiedet wurden Sebastian Beckmann, Lennard Wilkens, Daniel Jäger und Jan Borgmann.

 

Geehrt für ihre Tätigkeiten wurden der langjährige Trainer Baya Baya sowie die Interimstrainer Theo Moormann und Jürgen Westermann.

 

Weitere Bilder findet ihr unter dem Menü "Bildergalerie" oder mit einem Klick auf den nachstehenden Link:

 

Verabschiedungen - 27.05.2017

 

Fußball – 1. Herren: Baya Baya tritt in Holdorf sofort zurück (04.04.2017)

Mitte März verkündete Trainer Baya Baya, dass er im Sommer nach dann fast vier Jahren aufhören wolle; Dienstag teilte der 37-jährige Kameruner den Verantwortlichen mit, dass er sofort zurück tritt.

 

Unter dem Eindruck der 0:3- Heimniederlage gegen SW Osterfeine zog Baya Baya diese Konsequenz. „Er wolle der Mannschaft damit einen neuen Impuls geben, was natürlich sehr verantwortungsvoll von ihm ist“, schilderte HSV-Obmann Marc von Grafen die Beweggründe seines Trainers, um dann auch gleich nachzuschieben: „Wir bedauern es sehr, dass er nicht bis zum Sommer weitermacht. Wir stehen über dem Strich, von daher sehe ich diesen Schritt nicht als erforderlich an."

 

Die Lage im Tabellenkeller ist für den HSV natürlich brisant. Der Vorsprung zum SV Emstek auf dem ersten Abstiegsplatz beträgt zwar sechs Punkte, doch der Vorletzte hat zwei Spiele weniger ausgetragen und kann aufschließen. Für das Training und das nächste Spiel in Thüle springt wieder HSV-Ikone Theo Moormannein, danach sei alles offen. Etwas Zeit wäre da, denn über Ostern hat Holdorf spielfrei.