Handball - weibl. E-Jugend: "E-Jugend-Abschlussturnier in Mühlen" (15.04.18)

E-Jugend-Abschussturnier vom 15.04.2018 in Mühlen/Lohne

 

Am vergangenen Sonntag fuhren wir von der E Jugend zum Abschlussturnier nach Mühlen. Wir konnten dort gegen die Mannschaft von Falke Steinfeld II mit 3:2 Toren gewinnen. Das folgende Spiel gegen Barnstorf/Diepholz II ging leider ziemlich deutlich verloren (1:8).

 

Aber erfreulicherweise haben wir das letzte Spiel an diesem Tag noch deutlich gegen die Dinklager E mit 5:0 Toren für uns entschieden.

 

So endet die Saison 2017/18 noch mit 2 tollen Spielen.

 

Im Anschluss fuhren dann alle gemeinsam nach Lohne, wo die Übergabe der Abschluss T-Shirts stattgefunden hat!

20180417-E-Jugend

Von links nach rechts:

Kelly Reimers, Biman Ibrahim,  Sofie in der Wische, Anna Wessel, Finja Meyer, Madita Kniffke, Marla Schlarmann, Lea Schlarmann, Finja Ortmann, Emily Hürkamp, Johanna Wobbeler und Wan Abbas

 

Liegend:

Mejko Sieve, Zoe Kniffke

 

Es fehlen:

Nele Meyer, Marie Schwertmann, Sabrina Fillip und Alexandra Eichhorst

Handball - weibl. E-Jugend "Mutig weiterspielen lautet der Plan" (04.11.2017)

Spieltag vom 04.11.2017  Weibl. E-Jugend – SW Osterfeine     2 : 17
 
Eindeutige Niederlage gegen Osterfeine.  
 
Auch im ersten Heimspiel klappte der Sieg nicht. Osterfeine spielt seit vier Jahren zusammen und das merkte man auch. Da hatte unsere neu formierte Mannschaft keine Chance.  
 
Leider fiel das Ergebnis zu hoch aus. Mejko hielt super und Sofie & Anna zeigten eine klasse Leistung in der Abwehr. Unsere Ausbeute vorne war mager. Torchancen hatten wir genug, aber der Ball wollte nicht rein.  
 
Tore: Finja M., Marla
 
 
Spieltag vom 11.11.2017  BW Lohne – weibl. E-Jugend      7 : 3 (3:2)
 
Starke Leistungssteigerung und tolle erste Halbzeit.
 
Die Mannschaft ging hochmotiviert ins Spiel. Lea warf direkt zwei traumhafte Tore und so gingen wir mit 2 zu 0 in Führung. Unsere Abwehr mit Sofie, Marie und Mejko stand sicher und ließ Lohne keine Chance. Doch dann drehte Lohne auf und warf ein Tor nach dem anderen. Bei uns wollte der Ball mal wieder nichts ins Tor. Trotzdem können wir stolz auf eine tolle Leistungssteigerung sein und werden im Training weiter daran arbeiten.   
 
Tore: Lea 2 , Sofie 1
 

Handball - weibl. E-Jugend "Erste Halbzeit völlig verschlafen" (22.10.2017)

Spieltag vom 22.10.2017                         15 : 1       (13 : 0)

BV Garrel – weibl. E-Jgd

 

Das zweite Spiel bestritten wir am Sonntag in Garrel. Unsere Mädels verschliefen leider komplett die erste Halbzeit. Es wurde weder in der Abwehr noch im Angriff die Leistung abgerufen, die die Mädels uns im Training zeigen.

Hinzu kam aber auch, dass unsere Mädels zu lieb sind und geschockt über die starke, schnelle und härtere Spielweise der Garreler Mädels waren. J„ Ja beim Handball wird man mal angepackt!“

Leider kann man keine Auszeit nehmen, so gingen wir mit einem Rückstand von 13 zu 0 in die Pause.

Wir bauten und weckten unsere Mädels erst mal auf und siehe da, unsere Marla warf das erste Tor in der 24. Minute. Wir kämpften endlich und wurden mutiger. Leider hatten wir kein Zielwasser getrunken und im Garreler Tor stand auch eine starke Torhüterin.

 

Dank einer sehr starken Johanna im Tor, ließen wir nur noch zwei Tore zu. Anna, Sofie und Finja überzeugten auch mit einer starken Abwehrleistung.

 

Am 4. November um 13:30 Uhr haben wir das erste Heimspiel gegen Osterfeine und hoffen auf Unterstützung von der Tribüne.

 

Vielleicht klappt es dann mit dem ersten Sieg.

Handball - weibl. E-Jugend "zweites Spiel - erster Sieg" (12.11.2016)

Spieltag vom 12.11.2016
Weibl. E-Jugend – SW Osterfeine                  12 : 10       (60:50)
 
Zweites Spiel – erster Sieg
 
Am Samstag, den 12.11.16 traten die Mädels der E-Jugend des SV Holdorf in eigener Halle gegen den starken Gegner aus Osterfeine an.
 
Es war ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften waren sehr stark. Unsere Mädels brauchten ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden und um wach zu werden.
 
In der Abwehr wurde sehr gut gearbeitet und der Gegner wurde selten aus den Augen gelassen. Im Angriff jedoch steht uns noch ein bisschen Arbeit bevor.
 
Es wird sich noch nicht genug getraut, sich durchzusetzen und selber aufs Tor zu werfen. Diese Verantwortung wird noch oft an andere Mitspieler abgegeben, obwohl das alle Mädels gleich gut können.
 
Ein großes Lob haben sich auch unsere Sophie in der Wische und Sophie Biestmann verdient, die sich getraut haben, sich ins Tor zu stellen und ihre Aufgabe sehr gut gemeistert haben.
 
Am Ende des Spieles stand es dann 12:10 (6:4) nach Multiplikation mit den Torwerfern 60:50 für die Mädels des SV Holdorf.
 
Weiter so Mädels und Niklas!!!!!
 
Tore: Lea-Maureen (1),Sophie B (2), Magdalena (2), Lara (2) und Sophia (5)