Handball - weibl. B-Jugend "Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey" (16.12.2018)

Spieltag vom 16.12.2018

TuS Frisia Goldenstedt – weibl. B-Jugend          10 : 20   (3 : 12)

 

Zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten sahen die mitgereisten Familienmitglieder im letzten Auswärtsspiel des Jahres beim Spiel der weibl. B-Jugend gegen den Gastgeber TuS Frisia Goldenstedt.

 

Die erste Halbzeit wurde von den Holdorferinnen klar dominiert. Linksaußen Marie Pille war an diesem Tag nicht zu bremsen. Sie erzielte die ersten vier von fünf geworfenen Tore (1 : 5). Mitte der ersten Halbzeit war der Angriffszug der Holdorferinnen nicht zu stoppen und sie bauten ihre Führung konsequent aus. Durch 5 Tore bis zum Halbzeitpfiff erzielte die Mannschaft den Halbzeitstand von 3 : 12 Toren.

 

Geschlagene 6 Minuten nach Wiederanpfiff benötigte die Gastmannschaft aus Holdorf, um wieder ins Spiel zu finden und das nächste Tor für sich zu erzielen. Goldenstedt hatte bis dahin bereits 4 Tore für sich verbuchen können (7 : 12).

 

Sie kamen deutlich bissiger aus der Halbzeitpause (sicherlich durch eine deutliche Ansprache der Trainerinnen) und witterten sowohl im Angriff als auch in der Abwehr „Morgenluft“.

Holdorf nahm sich, begünstigt durch den deutlich erarbeiteten Vorsprung, die Zeit, um sich darauf einzustellen und nahm dann aber das Spiel wieder in die Hand.

 

Beim Stande von 8 : 13 Toren erzielten sie wieder einmal 5 Tore am Stück und so gewann man das Spiel am Ende mit 10 Toren Vorsprung. Endstand: 10 : 20

 

Die 20 Tore teilten sich: Marie Giere (1), Henrike Trumme (2),  Janina Jendrzejewski, Milena Niehues, Marie Pille (je 4), Katharina Thole (5)

 

 

Da der bisherige Tabellenführer SFN Vechta am gleichen Spieltag bei BW Lohne eine Niederlage einstecken musste, ist die junge Mannschaft zur Weihnachtspause Tabellenführer in der Regionsoberliga Nord. 

 

 

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Tore

+/-

Punkte

 

1

SV Holdorf

11

9

1

1

235:160

+75

19:3

 

2

SFN Vechta

11

8

1

2

251:165

+86

17:5

 

3

TuS BW Lohne

11

6

0

5

163:181

-18

12:10

 

4

HSG Wagenfeld/Wetschen

11

5

1

5

192:180

+12

11:11

 

5

SV Falke Steinfeld

11

4

2

5

175:169

+6

10:12

 

6

TuS FRISIA Goldenstedt

12

4

0

8

144:212

-68

8:16

 

7

SV Rot-Weiß Damme

11

0

1

10

155:248

-93

1:21

 

Weiter geht es am Sonntag, den 13.01.2019 um 17.15 Uhr im Heimspiel gegen die Mannschaft von Falke Steinfeld.

 

Ralf u. Claudia Jendrzejewski und Patrik Grummel (Torwarttrainer) bedanken sich auf diesem Wege für die tolle Unterstützung der Eltern, für die Sponsorentätigkeit eines Sponsors und auch für das sportliche u. soziale Engagement der Spielerinnen.

 

**** Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ****

 

Handball - weibl. B-Jugend "Starkes Spiel gegen Spitzenreiter" (17.11.2018)

Spieltag vom 17.11.2018

Weibl. B-Jugend – SFN Vechta                           20 : 14   (14 : 9)

 

„Super Tag der weibl. B-Jugend“

 

Voll fit waren die Spielerinnen der weibl. B-Jugend im Topspiel der Regionsoberliga gegen den Tabellenführer vom SFN Vechta.

Anfang September war man in Vechta noch mit 27 : 19 Toren „unter die Räder gekommen“.

Davon war man am letzten Samstag aber meilenweit entfernt.

 

Anfänglich war das Team nicht ganz so mutig und lag mit 0 : 2 zurück. Doch mit dem ersten 7-Meter-Strafwurf platzte der Knoten und diesem Tor folgten vier weitere Tore  zum 5 : 2.

Das Team agierte in der Abwehr sehr stark und stellte sich gut auf die Angriffsbemühungen der Gäste ein. Bis zur Halbzeit ließen sie insgesamt nur 5 Tore zu.

Mit 13 : 5 ging man zufrieden in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit konnte Vechta das Spiel offener gestalten. Ein Grund dafür war, dass unsere eigenen Angriffsbemühungen nicht mehr so  souverän waren, wie wir es in der ersten Halbzeit gezeigt haben und Vechta einige Konter laufen konnten.

 

Trotzdem zeigten wir auch im zweiten Abschnitt, dass wir die „Lage im Griff“ hatten.

Jetzt sind wir punktgleich mit dem Tabellenführer (15 : 3), aber wegen dem schlechteren Torverhältnis immer noch auf Platz 2.

 

Wir schauen, wie es am Ende der Saison aussieht, aber Ihr habt es super gemacht, Mädels!

 

Torschützen: Henrike Trumme (1), Johanna Rolfes (2), Katharina Trumme (5), Marie Pille (6), Janina Jendrzejewski (7)

 

weibl. B-Jugend Handball "Weiter geht`s" (10.11.2018)

Spieltag vom 10.11.2018

Weibl. B-Jugend – RW Damme                           28 : 14   (14 : 9)

 

„Es läuft bei der B-Jugend“

 

Weitere zwei Pluspunkte holte sich am Samstag, den 10.11.2018 im Heimspiel gegen die Mannschaft vom Nachbarverein RW Damme die jungen Mädels der weibl. B-Jugend des SV Holdorf.

 

Mit viel Schwung und Elan startete die Mannschaft ins Spiel und führte schnell 6 : 0, ehe Damme überhaupt das erste Tor erzielen konnte. Die Zuschauer sahen von Anfang an ein schnelles, druckvolles Spiel der Gastgeber.

Mit 14 : 9 gingen beide Mannschaften zur Halbzeit in die Kabinen.

 

Holdorf legte im zweiten Durchgang noch weitere „Schüppen“ drauf und Damme hatte übermäßig viel Probleme, durch die starken Abwehrreihen der Holdorferinnen zu kommen. Sie ließen nur noch 5 Gästetore zu und erzielten weiter schöne Tore.

 

Erfolgreiches Tempospiel, super Kreisanspiele, 7-Meter-Erfolge und klasse Tore über Außen waren Garant für den klaren Sieg gegen Damme.

 

Jetzt hofft das Team, das die Leistung im kommenden Punktspiel gegen die Mannschaft vom SFN Vechta genauso abgerufen werden kann, um dem Tabellenführer der Regionsoberliga „ein Bein zu stellen“!

Anpfiff: 14.30 Uhr in der Holdorfer Sporthalle

 

Tore: Marie Giere, Stina Haskamp, Johanna Rolfes, Hanna Schwed (je 1), Henrike Trumme (2), Milena Niehues (3), Marie Pille, Katharina Thole (je 4), Janina Jendrzejewski (11)

 

Handball - weibl. B-Jugend "Nächsten Sieg eingefahren!" (28.10.2018)

Spieltag vom 28.10.2018

BW Lohne - weibl. B-Jugend                              16 : 27   (9 : 12)

 

Am Sonntag, den 28.10. machten wir uns auf den Weg zum Auswärtsspiel nach Lohne.

Alle Spielerinnen waren an Bord und wir starteten gut ins Spiel. Verletzungsbedingt musste nur Louisa Heikebrügge zuschauen.

 

Besonders über die linke Außenposition (Marie Pille) kamen wir mit schönem schnellen Spiel zum Torerfolg. Trotzdem konnte Lohne bis zum 5 : 5 das Spiel offen gestalten. Danach legten wir einen Zahn zu und warfen durch Tempogegenstöße, Kreisanspiele und schöne Einzelaktionen einige sehenswerte Tore.

Zur Halbzeit hatten wir uns einen 3 Tore Vorsprung erarbeitet.

 

Die 2. Halbzeit verlief sehr gut weiter. Beim Stande von 11 zu 13 drückten wir aufs Tempo und warfen Tor um Tor. Sieben Tore am Stück war die „Ausbeute“ und danach kam Lohne nur noch selten zum Torgewinn.

Am Ende holten wir uns die nächsten zwei Punkte und belegen mit 11:3 Punkten den zweiten Tabellenplatz der Regionsoberliga hinter dem Tabellenführer SFN Vechta (13:1).

 

Die Tore teilten sich: Stina Haskamp, Milena Niehues, Ilvie Ratzke, Johanna Rolfes (je 2), Marie Pille (5), Katharina Thole (6) und Janina Jendrzejewski (8)