Handball - weibl. C-Jugend "1. Relegationsrunde bereits das Ende" (21.04.2018)

 

Am 21.04.2018 machte sich die weibl. C-Jugend auf nach Leer, um dort die 1. Relegationsrunde zur Landesliga für die weibl. B-Jugend zu bestreiten.

 

Es war von Anfang an ein sehr schwieriges Unterfangen, aber mit dem Motto „Versuch macht klug“ gingen wir ins erste Spiel gegen die Gastgeber vom Sportclub Ihrhove 07.

 

Ihrhove - SV Holdorf                                       17 : 7   (7 : 2)

Schnell lagen wir mit 0 : 3 zurück, da Ihrhove unheimlich stark und schnell den Handball spielte. Besonders die Spielerin auf  Rückraumrechts war sehr wendig und agil. Bis zur Halbzeit hatte sie bereits 4 Tore erzielt.

Ihrhove, die durch die 1. Runde Landesliga die Qualifikation zur Oberliga erreichen wollten, legten auch in der zweiten Halbzeit nach und gewannen klar und deutlich mit 17 : 7 Toren.

Torschützen: Janina Jendrzejewski (3), Ilvie Ratzke (2), Marie Pille und Henrike Trumme (je 1)

 

SV Holdorf – SV Vorwärts Nordhorn               8 : 16   (3 : 8)

Im zweiten Spiel gegen den SV Vorwärts Nordhorn hatten wir leider wieder einen Oberliga-Kandidaten vor der Brust. Auch hier standen wir manchmal auf verlorenem Posten, aber zeigten trotz allem eine gute Leistung. Henrike Trumme erzielte in diesem Spiel 3 schöne Tore und weitere Torschützen waren: Louisa Heikebrügge, Janina Jendrzejewski, Johanna Krug, Marie Pille, Hanna Schwed (je 1)

 

TUS Bramsche – SV Holdorf     8 : 7   (6 : 3)

Im dritten Spiel hatten wir einen etwa gleichstarken Gegner und hier wollten wir noch einmal punkten. Obwohl die erste Halbzeit klar an Bramsche ging, kämpften wir uns in der zweiten Halbzeit wieder heran. Leider lief uns die Zeit weg und wir verloren knapp mit 8 : 7 Toren.

Torschützen: Louisa Heikebrügge, Marie Pille (je 2), Janina Jendrzejewski (3)

 

Die Hürde „Landesliga“ war in diesem Jahr zu hoch für die jungen Damen, aber sie haben viel gelernt und das Abenteuer „Aufstiegsspiele“ erlebt.

Handball - weibl. C-Jugend: "Vorquali in Haren / Ems" (15.04.2018)

  1. Etappenziel zur Relegation in die Landesliga geschafft!

 

Die Mädels der weibl. C-Jugend haben momentan noch keine Zeit, ihre Handballschuhe etwas weniger zu tragen.

 

Nachdem sie am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in der Regionsoberliga erlangt hatten, stand am Sonntag eine Fahrt ins Emsland (Sonntag, 15.04.18) an. Hier fand die Vor-Quali zur Teilnahme an der Relegation zur Landesliga für die neue Saison als B-Jugend statt. Durch eine Meisterschaft steigt die Mannschaft nicht automatisch auf, sondern muss sich die eventuell angestrebte höhere Liga über die Relegation „erarbeiten“.

 

Holdorf, die auf vier Spielerinnen krankheitsbedingt bzw. austauschtechnisch verzichten mussten, wurde glücklicherweise von vier „neuen“ Spielerinnen vom Jahrgang 2002 unterstützt.

 

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft vom TV Meppen zeigte sich die Mannschaft sehr wach. In der Abwehr standen sie super und auch im Angriff erzielten sie sich einen kleinen Vorsprung. Kurz vor Ende kam Meppen noch zum Ausgleich, aber durch einen schnell ausgeführten 9-Meter erzielte Janina Jendrzejewski den glücklichen Siegtreffer.

 

Im zweiten Spiel gegen die HSG Haselünne/Herzlake war das Spiel von Anfang sehr schwer. 1 : 4 lang man nach 12 Minuten zurück. Die zweite Halbzeit begann nicht besser, da durch einen 7-Meter Strafwurf und einer 2-Minuten Strafe gegen die Holdorferinnen die Chancen weiter schwanden. In diesem Moment platzte aber der Knoten und Holdorf holte auf. 3 : 6 stand es zwischenzeitlich, bis drei Tore in Folge die Holdorferinnen zum Unentschieden führte.

 

Das anschließende 7-Meter-Werfen, welches bei einem Unentschieden automatisch durchgeführt wurde, wurde durch eine starke Torhüterleistung von Janine Jahn mit 3 : 1 gewonnen.

 

Im dritten Spiel standen die Holdorferinnen komplett neben sich. Die Abwehr der Gastgeber vom TuS Haren in der 3 / 3 Formation bereitete sehr große Probleme und die Holdorferinnen fanden keine richtige Lösung. Mit 4 : 11 ging das Spiel verloren und Haren gewann am Ende auch als beste Mannschaft die Vorquali.

 

Gegen die Mannschaft vom ASC GW Itterbeck spielte die Mannschaft noch einmal ein deutlich besseres Spiel. Aus einer guten Abwehr heraus, führten wir schnell 3 : 0. Am Ende wurde es noch einmal spannend, aber den Sieg brachte man über die Runden (Endstand: 6 : 5)

 

   

10:00

   

TuS Haren

TV Meppen 

17:13

     
   

10:45

 

 

ASC GW Itterbeck

HSG Haselünne/Herzlake 

7:6

 

 

 

   

11:30

   

SV Holdorf

TV Meppen 

8:7

 

 

 

   

12:15

 

 

TuS Haren

ASC GW Itterbeck 

15:8

 

 

 

   

13:00

 

 

HSG Haselünne/Herzlake

SV Holdorf 

6:6

 

 

 

   

13:45

 

 

TV Meppen

ASC GW Itterbeck 

8:5

 

 

 

   

14:30

 

 

SV Holdorf

TuS Haren 

4:11

 

 

 

   

15:15

   

TV Meppen

HSG Haselünne/Herzlake 

6:4

 

 

 

   

16.00

 

 

ASC GW Itterbeck

SV Holdorf 

5:6

 

 

 

   

16:45  

 

 

HSG Haselünne/Herzlake

TuS Haren 

10:13

 

 

 

 

1.  TuS Haren                                  8 : 0 Punkte      56 : 35 Tore

2.  SV Holdorf                                  5 : 3 Punkte      24 : 29 Tore

3.  TV Meppen                                 4 : 4 Punkte      34 : 34 Tore

  4.  ASC GW Itterbeck                      2 : 6 Punkte      25 : 35 Tore

 5.  HSG Haselünne / Herzlake          1 : 7 Punkte      26 : 32 Tore 

 

 

Jetzt geht es am kommenden Samstag in der 1. Relegationsrunde in Leer weiter, wo der Sportclub Ihrhove als Ausrichter neben Holdorf auch die Vereine aus Bramsche und Nordhorn begrüßen wird. In drei Spielen (Spielzeit jeweils 2 x 15 Minuten) wird sich zeigen, ob die Holdorfer Mädels weiter im Rennen sind.

 

Am Ende des Turniertages steigt der Tabellenerste direkt auf, der Tabellenzweite und Tabellendritte darf sich in der 2. Relegationsrunde (Datum 05.05.) weiter versuchen und der Vierte der Abschlusstabelle kann die „Segel streichen“.

 

Mal schauen, wie die Mädels am kommenden Samstag drauf sind und zufrieden kann man jetzt bereits sein, weil die Vorquali bereits eine große Hürde war und diese super gemeistert wurde. Echt klasse - Mädels!!!

Handball - weibl. C-Jugend "Meisterschaft Regionsoberliga gesichert " (07.04.2018)

Die weibl. C-Jugend des SV Holdorf  hat bereits eine Woche vor Saisonende die Meisterschaft gesichert.

 

Spieltag vom 07.04.2018                         23 : 16     (10 : 7)

weibl. C-Jugend – SV Falke Steinfeld

 

Im letzten Heimspiel war unsere Devise klar und sie lautete:

Wir können es alle deutlich besser!!

 

So wurde auch das Spiel gegen Steinfeld gestartet und wir erzielten Tor um Tor. Die Abwehr stand sehr gut und auch unsere Torhüter hatten sich eine Leistungssteigerung zum Vortag vorgenommen. Sie parierten einige Torwürfe der Steinfelderinnen und so führten  wir schnell mit 7 : 0.

Ab der 15 Minute  verloren wir leider im Angriff den Faden und Steinfeld kam so bis zur Halbzeit auf 10 : 7 heran.

 

In der zweiten Halbzeit stand unsere Abwehr bombig und wir bauten mit schönem schnellem Spiel unsere Führung  deutlich aus. Unsere Spielerinnen wurden „giftiger“ und packten mehr zu, sodass Steinfeld nicht so leicht zum Torerfolg kam.

Auch wenn wir einige 100%ige Chancen nicht ausnutzen konnten, waren alle sehr zufrieden mit dem Spiel und konnten am Ende die hervorragende Saison 2017 / 2018 mit dem Meistertitel (36 : 2 Punkte und 546 : 333 Tore) beenden. Super – Mädels!!!

 

Torschützen: Johanna Rolfes, Henrike Trumme (je 2), Milena Niehues, Marie Pille (je 4), Katharina Thole (5) und Janina Jendrzejewski (6)

 

Bedanken möchte sich das Trainerteam bei den Mädels, die während der ganzen Saison eine super Trainingsbeteiligung abgeliefert, sich  in jedem Spiel immer wieder angestrengt und tolle Spiele gezeigt haben.

 

Ein großer Dank geht auch an die Eltern, die uns immer unterstützt haben. Ob Fahrdienste, Kaffee kochen oder andere Leistungen, wir konnten immer auf die Eltern zählen! Danke – Danke – Danke

 

Auch an die Besucher der Heim- oder Auswärtsspiele ein dickes Dankeschön! Schön, das Ihr unsere Mädels von der Tribüne unterstützt habt!

 

Weiter geht jetzt am kommenden Sonntag (15.04.) in dem Vor-Qualifikation-Turnier in Haren / Ems, um zu „schnuppern“, ob die Leistung der Mädels auch für eine höhere Liga (Quali-Turnier zur Landesliga) ausreichen würde. Los geht es Sonntag um 10.00 Uhr im Emsland! Mal schauen, ob etwas geht ??!!

Handball - weibl. C-Jugend "Gegen Wagenfeld/Wetschen erfolgreich!" (05.04.2018)

Am vergangenen Wochenende waren die jungen Handballspielerinnen mit ihrem Trainergespann Claudia und Ralf Jendrzejewski allerdings noch im Doppeleinsatz.

 

Spieltag vom 06.04.18                             21 : 28 (11 : 15)

HSG Wagenfeld/Wetschen – weibl. C-Jugend

 

Am Freitagnachmittag  machten wir uns auf den Weg, um das letzte Auswärtsspiel  in Wagenfeld gegen die Handballspielgemeinschaft Wagenfeld/Wetschen zu bestreiten. Dieses Spiel sollte ursprünglich am Sonntag, den 15.04.18 stattfinden, wurde aber nach Absprache beider Vereine, vorverlegt.

 

Wagenfeld/Wetschen hatte von Anfang an eine sehr langsame Spielweise und wickelte uns formlich damit ein. Unsere Abwehr hatte ständig  Probleme in 1-gegen-1-Aktionen auf den halben Positionen und auch die Außenspieler konnten oft zu leicht zu Torerfolgen kommen.

Wenn wir uns in der Abwehr aber einen Ball erkämpfen konnten, funktionierte unser Tempospiel relativ gut.

 

Im „normalen“ Angriff  agierten wir zwischenzeitlich zu überhastet und uns passierten  zu viele leichte Fehler.

 

Trotzdem konnten wir das Spiel für uns entscheiden und fuhren mit dem  Endstand von 21 : 28 (Halbzeit: 11 : 15) nach Hause.

 

Torschützen: Marie Giere  u. Stina Haskamp (je 1), Milena Niehues, Katharina Thole, Henrike Trumme (je 2),  Johanna Rolfes (3), Marie Pille (4), Janina Jendrzejewski (13)