McDonalds-Cup: Dinklage und Lohne vereint: Remis reicht (15.07.2014)

Heute Abend dritter Spieltag beim 21. McDonald’s-Cup: TVD trifft auf Rieste, BWL auf Gastgeber SV Holdorf
McD-2014-Oythe-Dinklage Im Vorwärtsgang: Dinklages Steffen Gaußelmann (rechts) im McDonald’s-Cup-Duell mit Oythes Gerrit Strey. Dinklage trifft heute Abend auf den SC Rieste, Foto: Schikora   
 
Die beiden Regionalligisten BV Cloppenburg und BSV Rehden warten auf ihre Gegner für das Halbfinale am Mittwochabend.   
 
Die Favoriten aus der Regionalliga Nord warten auf ihre Halbfinalgegner, am heutigen Dienstag gegen 22.10 Uhr sind alle schlauer: Beim Fußballturnier um den Holdorfer McDonald’s- Cup steht der letzte Vorrundenspieltag auf dem Programm. Den beiden Landesligisten TV Dinklage und BW Lohne reicht dabei jeweils ein Unentschieden, um das Ticket für das Halbfinale zu lösen.  
Der TVD trifft heute Abend um 18.30 Uhr auf den Osnabrücker Bezirksligisten SC Rieste und wäre im Falle eines Sieges oder eines Remis der Halbfinalgegner des BV Cloppenburg, der ebenso wie Titelverteidiger BSV Rehden für die Runde der letzten vier Teams gesetzt ist. Rehden, seit 2008 ununterbrochen Turniersieger in Holdorf, wartet auf die Entscheidung in der Gruppe A, wo die Lohner mit der besseren Ausgangslage ins letzte Vorrundenspiel gegen Gastgeber SV Holdorf (heute, 20.15 Uhr) gehen. Lohne und Holdorf hatten in der vergangenen Woche gegen GW Mühlen gewonnen, Lohne mit 3:1, Holdorf mit 3:2. Die beiden Halbfinals finden am Mittwoch ab 18.30 Uhr statt.   
 
Der TV Dinklage hat nach dem 1:0-Sieg gegen Oythe alles selbst in der Hand, um wie im Vorjahr das Halbfinale zu erreichen. Am vergangenen Wochenende nahm der TVD noch an einem Blitzturnier des TuS Emstekerfeld teil. Im Halbfinale gab’s ein 1:1 gegen Oberligist VfL Oldenburg, gefolgt von einem 4:5 im Elfmeterschießen. Das Spiel um Platz drei gegen den Gastgeber verlor der TVD dann mit 2:4. Burhan Ablak und Lukas Bornhorst hatten aus einem 0:1 eine 2:1-Führung gemacht, dann konterte E’feld. Turniersieger wurde Regionalligist SV Meppen. Lohnes Spieler trafen sich gestern zum Mannschaftsabend auf dem Schützenfest, ab heute gilt die volle Konzentration wieder der Saisonvorbereitung und dem Kräftemessen mit dem SV Holdorf. Denn: Der Countdown für die Landesliga läuft. In nur zehn Tagen steigt das erste Punktspiel beim TuS Pewsum (Freitag, 25. Juli, 20.00 Uhr). (Quelle: OV)          

Lohne und Mühlen geben das Startsignal / Beim 21. McDonald’s-Cup geht es wieder um Prestige und Prämien / Rehden und Cloppenburg kommen später (09.07.2014)

McD_2013_Dinklage_Lohne Kommt er vorbei? Dinklages Daniel Nuxoll (links) gegen den Lohner Tobias Niedfeld beim Holdorfer McDonald’s-Cup im vergangenen Sommer. (Foto: Vollmer)


Wenn morgen der Holdorfer McDonald’s-Cup startet, kann man eins feststellen: Der Fußball im Kreis Vechta geht wieder los – vor allem der gehobene. BW Lohne und GW Mühlen geben sich die Ehre. Der Landesliga-Fünfte und die Nummer drei der vergangenen Bezirksliga-Saison eröffnen am morgigen Donnerstag um 18.30 Uhr das Holdorfer Fußballturnier um den McDonald’s-Cup. Ab 20.15 Uhr folgen Landesligist VfL Oythe und der SC Rieste aus der Bezirksliga V. Gegen 22.00 Uhr wird der erste von fünf Turniertagen vorbei sein. Am Freitag geht es weiter (siehe Spielplan).  
Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Turnier:    
 
Warum sind in Holdorf immer die Topteams am Start?
Georg Högemann ist in diesem Jahr noch einmal als „Turnier- Direktor“ aktiv, obwohl er vor zwei Jahren beim SV Holdorf als Fußballobmann verabschiedet worden ist. Seine Kontakte zu den heimischen Vereinen und auch zu den Großen aus der Region wie BSV Rehden und BV Cloppenburg haben in den vergangenen Jahren manche Tür geöffnet. Titelverteidiger Rehden und Cloppenburg sind auch in diesem Jahr als gesetzte Halbfinalisten dabei.    
 
Welchen Stellenwert hat das Turnier?
Das Starterfeld ist in diesem Jahr mit den beiden Regionalligisten sowie dem kompletten VEC-Landesliga-Trio inklusive Aufsteiger TV Dinklage besonders hochwertig. Und obwohl alle Mannschaften mitten in der Saisonvorbereitung stecken und entsprechend oft geschlaucht sind, ist der Stellenwert der Turnierpartien in Holdorf höher als der von normalen Testspielen. Für die heimischen Topvereine gehört die Teilnahme in Holdorf zum guten Ton fast schon dazu. Auch die Zuschauer schauen genauer hin, wie sich ihre neuformierten Teams im HSV-Sportpark präsentieren.    

Weiterlesen: Lohne und Mühlen geben das Startsignal...

McDonald’s-Cup startet am 10.07.2014 / Halbfinale mit Regionalligisten Rehden und BV Cloppenburg (08.07.2014)

Wann endet die Siegesserie vom BSV Rehden? Kann der wieder im Starterfeld befindliche Regionalliga-Rivale BV Cloppenburg an gute alte Turniersieger-Zeiten anknüpfen? Wie schlagen sich die beiden heimischen Topteams VfL Oythe, BW Lohne und TV Dinklage? Fragen, die beim 21. Holdorfer McDonald’s- Cup vom 10. bis zum 18. Juli beantwortet werden.

Insgesamt wird das renommierteste Fußballturnier der Vorbereitungszeit im Kreis Vechta schon zum 24. Mal ausgetragen. Die Geldpreise bleiben wie zuletzt: 800 Euro plus Siegerpokal für den Sieger, 450, 250 und 100 Euro für die drei nachfolgenden Mannschaften.

Wie in den Vorjahren wird ein Halbfinaltag eingebaut, an dem die gesetzten Regionalligisten einsteigen; das bleibt so. In der dreitägigen Gruppenphase sind die heimischen Landes- und Bezirksligisten zunächst unter sich. Pro Abend werden wieder jedes Mal zwei Spiele (18.30 und 20.15 Uhr) ausgetragen.   
McD-Cup-2014

Den vorläufigen Spielplan könnt ihr euch ansehen, wenn ihr auf "Weiterlesen" klickt.

Weiterlesen: McDonald’s-Cup startet am 10.07.2014...

McDonalds-Cup: Beermann schießt Rehden zum Turniersieg (20.07.2013)

Zähes Ringen im Holdorfer Finale: BVC-Stürmer Andreas Gerdes-Wurpts (schwarzes Trikot) gegen die Rehdener Danny Arend (vorne) und Kiala Makangu Kifuta (rechts). (Foto: Vollmer)


Zwei Tore zum2:0-Sieg im McDonald’s-Cup-Finale gegen BV Cloppenburg / Wernke fällt sechs bis acht Wochen aus
 
VfL Oythe verliert Spiel um Platz drei gegen den TV Dinklage mit 0:3, sagt den heutigen Test gegen Wetschen ab und bangt um Jung-Torjäger Nico Emich.

Der BSV Rehden hat den 20. McDonald’s-Cup gewonnen und sein Sieger-Abo in Holdorf um ein weiteres Jahr verlängert.
 Der Fußball-Regionalligist setzte sich gestern Abend im Endspiel des Vorbereitungsklassikers gegen seinen Liga-Gefährten BV Cloppenburg mit 2:0 (0:0) durch und sicherte sich damit die 800 Euro Siegprämie. Für Rehden war es bereits der sechste Turniersieg in Holdorf in Folge. Matchwinner für den BSV war Malte Beermann, der beide Treffer erzielte (67./84.).    
 
Die beiden Staffelgefährten, die sich bereits am 16. August zum Liga-Duell in Cloppenburg wiedersehen, schenkten sich nichts. Es wurde mit hohem körperlichen Einsatz gespielt. Phasenweise sah es so aus, als ginge es schon um Punkte. Großchancen erspielten sich beide Teams in der ersten Halbzeit aber nicht, sie neutralisierten sich weitgehend – mit leichten Vorteilen für die Rehdener, die am morgigen Sonntag ab 14.00 Uhr ein eigenes Blitzturnier mit Werder Bremen II, SF Lotte und SC Wiedenbrück veranstalten.   

Weiterlesen: McDonalds-Cup: Beermann schießt Rehden...

McDonalds-Cup: Multi-Kulti-Truppe unter Zeitdruck BSV Rehden heute im McDonald’s-Cup-Finale gegen Cloppenburg (19.07.2013)

Doppelter Anflug auf den Ball: Dinklages Torwart Frank Lange gegen den Rehdener Kiala Makangu Kifuta. (Foto: Vollmer)
 
Seit dem 15. Juni ist alles anders in Rehden. Die Auslosung der ersten DFB-Pokalrunde hat beim Fußball-Regionalligisten den Ausnahmezustand ausgelöst, denn am 5. August kommt Triple-Gewinner FC Bayern München in den Norden.

„Hier dreht sich alles um die Bayern. An den Start in der Regionalliga denkt gerade keiner“, sagte Rehdens Trainer Predrag Uzelac am Mittwochabend nach dem Einzug ins Finale des 20.HoldorferMcDonald’s- Cup.    
Dort trifft der Bayern-Herausforderer am heutigen Freitag um 20.15 Uhr auf den Staffelgefährten BV Cloppenburg – es geht um 800 Euro Siegprämie und Selbstvertrauen für die kommenden Wochen inklusive Punktspielduell in Cloppenburg (16. August). Noch läuft nicht alles rund in der Rehdener Multi-Kulti- Truppe, die im Halbfinale gegen Dinklage (3:0) aus acht Nationalitäten bestand. Logisch, dass es noch an der Abstimmung auf dem Feld haperte. „Das muss schnell besser werden“, sagte Uzelac.

Weiterlesen: McDonalds-Cup: Multi-Kulti-Truppe...